Honfleur der Reisebericht

in kürze seht Ihr hier meinen Reisebericht über Honfleur, bis dahin stelle ich hier allgemeine Informationen über Frankreich zur Verfügung:

Tourismus in Frankreich

Im Jahr 2017 bereisten fast 87 Millionen Touristen Frankreich. Damit liegt das westeuropäische Land in diesem Sektor weltweit auf Platz 1. Kein Land der Erde verzeichnet einen größeren Zustrom an Touristen aus aller Welt. Der Wirtschaftsfaktor der Tourismusindustrie ist enorm. 2017 wurden knapp 62 Milliarden Euro in die Kassen gespült, was 2,7 % des Bruttoinlandsproduktes entspricht.

Trotz Wirtschaftskrisen und Terrorängsten ist die Reiselust ungebrochen. Die Anzahl der Touristen lag 1995 noch bei 60 Millionen und die Einnahmen aus diesem Wirtschaftszweig bei 23 Milliarden Euro. Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt lag bei 2 %. Bemerkenswert ist zudem, dass sich die Ausgaben pro Person in diesem Zeitraum nahezu verdoppelt haben. Gab ein Besucher 1995 noch 382 Euro aus, so lag diese Zahl 2017 schon bei 712 Euro.
Immer mehr Urlauber bringen also immer mehr Geld ins Land. Etwa eine Million Menschen arbeiten in diesem Sektor.

Die Reiseziele in Frankreich sind äußerst vielfältig. Die Hauptstadt Paris ist natürlich das Zugpferd unter den Destinationen in Frankreich. Nach den Terroranschlägen 2015 und 2016 in Paris und Nizza sank die Zahl der Touristen zunächst signifikant. Jedoch setzte eine schnelle Erholung ein und bereits 2017 besuchten ca. 49 Millionen Menschen die Stadt an der Seine. Die Sehenswürdigkeiten in und um Paris sind zahlreich und viele davon sind wahre Touristenmagneten. Der Eiffelturm, Disneyland, der Louvre, Schloss Versailles oder die Kathedrale Notre Dame sind nur die bekanntesten davon. Aber auch abseits dieser Hotspots lohnt sich ein Besuch in Paris immer.

Ein weiteres beliebtes Reiseziel ist die nordfranzösische Region Normandie. Die Lage an der Küste führte dazu, dass bereits Anfang des 19. Jahrhunderts erste touristische Aktivitäten zu verzeichnen waren. Insbesondere das Seebad der Hafenstadt Dieppe erwies sich als populär. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Haus des Malers Claude Monet und die weißen Kreidefelsen von Etretat. Außerdem sind die Landungsküsten der Region, an denen im Juni 1944 die alliierten Truppen den europäischen Kontinent betraten und somit einen Wendepunkt im 2. Weltkrieg markierten, ein beliebtes Touristenziel.
Gastronomisch ist der Landstrich bekannt für seine frischen Meeresfrüchte und die Spirituosen Cidre und Calvados.

Angrenzend an die Normandie befindet sich im Nordwesten des Landes die Bretagne. Aufgrund seiner Küstenlinie von 2.700 Kilometern ist diese Region beliebt bei Sommertouristen aus aller Welt, die den Kontrast zwischen der wilden Rauhheit des Atlantik und den sanften weißen Sandstränden und grünen Inseln lieben.

Im Süden bietet die Cote d´Azur mit seinem angenehmen mediterranen Klima ein Reiseziel für Luxusurlauber aus aller Welt. Die Anwesenheit viele Prominenter in und um Saint Tropez machen diese Region zu einem sehr exklusiven Ziel für zahlungskräftige Touristen.

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl an weiteren spannenden Regionen wie das Elsass mit der romantischen Weinstraße um den kleinen Ort Colmar, die Provence mit ihren lilafarbenen Lavendelfeldern, die Skigebiete in den französischen Alpen oder die Insel Korsika.

Die bemerkenswerte Vielfalt der französischen Regionen in Verbindung mit einer fantastischen Gastronomie wird auch für die nächsten Jahrzehnte garantieren, dass der Status als beliebtestes Reiseziel der Welt erhalten bleibt.